Wir fordern
globale Demokratie.

Das Recht auf Demokratie überschreitet nationale Grenzen.

Wir streben eine demokratische Weltordnung an, in der die Bürger auch jenseits nationaler Grenzen mitwirken.

Ein ganzheitlicher Ansatz

Demokratie ohne Grenzen verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz der Demokratieförderung, der sich von der lokalen bis zur globalen Ebene erstreckt und zugleich Repräsentation, Partizipation, Deliberation und Mitgestaltung umfasst.

Ein transnationaler Fokus

Im planetaren Zeitalter werden wichtige Entscheidungen nicht mehr im nationalstaatlichen Rahmen getroffen. Wir unterstützen nationale Demokratisierung, legen unseren Fokus aber auf mehr Demokratie in transnationalen regionalen und globalen Institutionen.

Ein Jahrzehnt an Erfahrung

Wir sind die Nachfolgeorganisation des Komitees für eine demokratische UNO, das ab 2003 aktiv war. 2017 haben wir uns entschlossen, unsere Arbeit mit einem neuen Namen, einem neuen Ansatz und einem erweiterten Mandat fortzusetzen.

Wir setzen uns für eine parlamentarische Versammlung bei der UNO ein, um die Stimme der Weltbürger zu stärken.

Wir, die Völker

Die UNO ist der Ansicht, dass Demokratie zu ihren universellen und unteilbaren Kernprinzipien gehört. Die UN-Charta beginnt mit den vielversprechenden Worten: „Wir, die Völker“. Man wird aber vergeblich nach Möglichkeiten suchen, die es normalen Bürgern erlauben, in der Weltorganisation eine Rolle zu spielen. Es ist höchste Zeit, dass die UN es gewählten Bürgervertretern erlaubt, an ihrer Arbeit und ihren Beratungen mitzuwirken.

Ein stufenweiser Ansatz

Anfangs könnten die Staaten wählen, ob ihre UNPA-Mitglieder aus nationalen (oder regionalen) Parlamenten kommen oder direkt gewählt würden. Eine UNPA könnte als beratendes Organ beginnen. Mit einem Zuwachs ihrer demokratischen Legitimität könnte nach und nach ein Ausbau ihrer Rechte und Kompetenzen einhergehen. Langfristig könnte sich die Versammlung zu einem echten Weltparlament entwickeln.

Eine internationale Kampagne

Demokratie ohne Grenzen koordiniert die internationale Kampagne für eine UN-Parlamentarierversammlung, die 2007 gestartet wurde. Die Kampagne wird von verschiedenen NGOs sowie von Menschen aus 150 Ländern unterstützt, darunter etwa 1.500 amtierende und ehemalige Parlamentsabgeordnete sowie zahlreiche bekannte Persönlichkeiten aus allen Lebensbereichen.

Das demokratische Weltparlament

Eine kosmopolitische Vision

Das neue Standardwerk über globale Demokratie von Jo Leinen und Andreas Bummel.

Seit März 2017 im Buchhandel.

1000 550 Lisa Schüller

Globale ID: Digitales System soll rechtliche Identität für alle ermöglichen

Umsetzung des Zieles für nachhaltige Entwicklung 16.9Ohne offizielle Dokumentation ihrer Existenz können Menschen nicht wirksam am Rechtsverkehr teilnehmen. Das Fehlen einer rechtlichen Identität bedeutet offiziell nicht zu existieren. Ein Fünftel der Weltbevölkerung lebt ohne ausreichende Dokumentation ihrer Existenz und jährlich werden 50 Millionen Kinder ohne rechtliche Identität geboren. Diese alarmierenden Zahlen verdeutlichen welches Ausmaß das…

1998 1110 DWB

Neues von der Kampagne für ein Parlament bei der UNO

Die Kampagne für ein Parlament bei der UNO (UNPA) konnte seit Mai 2017 eine Reihe positiver Entwicklungen verzeichnen. Ein besonderer Meilenstein wurde im August erreicht, als sich der insgesamt 1500. Parlamentarier für die Kampagne aussprach. Bei dieser Gelegenheit bekräftigte der Vorsitzende des Parlamentsausschusses für auswärtige Angelegenheiten von Indiens Lok Sabha, Shashi Tharoor, seine Unterstützung und…

825 413 Andreas Bummel

Wir müssen das Selbstbestimmungsrecht der Menschheit proklamieren

An der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin hat vom 3. bis 5. November 2017 die von Milo Rau und dem Institute for Political Murder (IIPM) veranstaltete General Assembly getagt, um mit dem „Entwurf eines Weltparlaments“ allen Lobbylosen Gehör zu verschaffen und zu debattieren, „wo wir als Weltgemeinschaft stehen und was zu tun ist.“ Hier…

Die Globale Aktionswoche für ein Weltparlament 2018 beginnt in

Demokratie ohne Grenzen braucht Ihre Unterstützung!

Wir danken unseren Hauptsponsoren

Darüber hinaus gilt unser Dank unseren individuellen Spendern und Unterstützern.